Monday, January 31, 2011

The Art of Christian Turk

Ich war wild entschlossen, Facebook die kalte Schulter zu zeigen. Nichtsdestotrotz - ich bin zurück. Einsichtig, aber nicht reumütig.

Denn auch wenn Facebook uns behandelt wie Scheiße und auf unsere Intimssphäre furzt, ist es leider doch eine Plattform, auf die ein Künstler heute kaum noch verzichten kann. Zumindest nicht, wenn er seinen Kram ordentlich promoten will.


Und das will ich denn ich habe in Kürze etwas Neues für euch in petto!


Also, liebe Leute, die ihr Facebook liebt - und das scheint inzwischen der Großteil der Weltbevölkerung zu sein: Geht auf meine neue Page und klickt den „Like“-Button!


Und Twitter folgt sogleich.

Monday, January 24, 2011

COMIX 01/2011

Die erste COMIX-Ausgabe dieses Jahres ist erschienen und bringt euch wieder fröhliche bunte (und schwarz-weiße) Bilder ins Haus.
Das Heft ist mal wieder so prall dass Martin Jurgeit sich offenbar entschieden hat, den geplanten vierten und letzten Teil von SHAYAZUR nochmals aufzusplitten, so dass es in Heft 02/2011 noch einen fünften Teil geben wird.
Eine MEHR ALS KUMPELS Folge gibt es leider diesmal nicht (auch dafür fehlte offenbar der Platz), aber das wird sich hoffentlich nächsten Monat wieder ändern.

Der inhalt von COMIX 01/2011 auf einen Blick:

Flo & Andy von Thorsten Kiecker
Schutzengel GmbH (Kapitel 6) von Ralf König
Im Bann der Hexer (Folge 1) von F. Biege & A. Berger
Studio: Im Bann der Hexer
Lifestrips von Marc Seestaedt
Ewiger Himmel (Kapitel 3 - Teil 2) von David Boller
COMIXENE-Newsletter
Shayazur (Kapitel 2 - Folge 4) von Christian Turk
Laden-Porträt: Sammlerecke Koblenz
Deae ex machina (Folge 8) von Erik
Union der Helden (Episode 3) von Arne Schulenberg
Dr. Bubi Livingston von Hansi Kiefersauer

Monday, January 10, 2011

2011? 2011!

Schon wieder ein Jahr vergangen... und was für eines. Es hat harmlos und bedächtig angefangen, aber die zweite Jahreshälfte war dafür umso aufregender.
Was zunächst noch bescheiden mit der Koloration am ersten Justifiers-Band begann, sollte mit Shayazur und MAK im COMIX so etwas wie mein zweiter Comic-Frühling werden. In gewisser Weise war es eine Versöhnung mit dem Business, von dem ich mich vor ein paar Jahren gewaltig gef$%&t gefühlt habe.
Inzwischen ist Alles verziehen und vergessen, aber mit der in den Jahren dazwischen gewonnenen Erfahrung fühlt es sich diesmal weitaus entspannter an, Comics in deutschen Landen zu produzieren.
Zwar wird Deutschland wohl nie ein Comicland wie Japan oder Frankreich werden, aber das gibt uns Künstlern andererseits die Chance, ohne großen Konkurrenzkampf die Geschichten zu machen, die uns wichtig sind. Ideen für Comics habe ich genug (siehe Bild). Also ich freue mich auf 2011!

Und mit diesem netten Gedanken gehe ich jetzt schlafen.
Auf bald...

Chris